Arwen in der Wagenburg

Arwen Schultz ist zehn Jahre alt und lebt in einer Wagenburg. Das heißt, Arwen wohnt mit ihrer Mutter Beate und ihren Geschwistern Ben-Toni und Unna in Berlin Karow auf einem Stück Land mit rund fünfzig alten Wohnwagen und improvisierten Holzhäusern. "Wir haben hier nicht so viel, was für andere normal ist, zum Beispiel gibt es nur ein Plumpsklo und wir haben keine Heizung", erzählt Arwen. "Im Winter ist es ganz schön kalt, wenn ich morgens früh aufstehen muss, falls unser Ofen noch nicht an ist. Im Winter mag ich das Leben hier nicht so gerne. Im Sommer ist es toll."

Arwen hat bis vor drei Jahren in Berlin Pankow in einer Stadtwohnung bei ihrem Vater gewohnt. Manchmal vermisst sie eine Badewanne mit heißem Wasser oder ganz einfach ein großes, beheiztes Zimmer. Aber tauschen möchte sie ihr Leben in der Wagenburg nicht mehr gegen das Stadtleben. "Ich wäre in der Stadt irgendwie weicher, glaube ich, weil ich mich nicht so viel bewegen würde. Hier bin ich auch im Winter viel draußen, verletze mich auch häufig beim Spielen, aber merke das oft gar nicht, wenn ich blute. Ich bin daran gewöhnt."

In Arwens Alltag geht es selten um materielle Dinge wie schicke Klamotten oder teure Hobbies. "Hier bei uns trägt jeder seinen eigenen Stil, viele haben auch Dreadlocks und nähen ihre Sachen selbst. Ich nähe auch gerne. Das finde ich oft schöner, als mir Sachen zu kaufen." Arwen hat sich gerade ein Oberteil umgenäht, was sie in der Kleiderkammer der Wagenburg  gefunden hat. Jetzt ist es ein bisschen kürzer und hat einen lustigen Ausschnitt. Sie trägt es gerne und ist stolz, dass sie aus etwas Altem etwas neues Cooles gemacht hat.

Aber manchmal packt Arwen auch die Lust auf die Stadt und die glitzernde Welt des Shopping Centers am Berliner Gesundbrunnen. Dann geht sie mit ihrer Freundin Lisa oder ihrer großen Schwester Unna einkaufen, oder "auch nur mal gucken". Arwens Mutter Beate bekommt Hartz IV und die Familie gibt ihr Geld für Lebensmittel und für die Pacht des Grundstücks aus, auf dem ihre Wagen stehen.  

zurück zur Auswahl