Wie geht das? Tiermesse

Alle zwei Jahre findet in Hannover die weltweit größte Messe für Tierhaltungsprofis statt. 1500 Aussteller aus 55 Ländern reisen nach Hannover, um die neusten Techniken der modernen Tierhaltung und die besten Zuchttiere zu präsentieren.
Das Messegelände Hannover ist das größte der Welt. In unserer Reportage zeigen wir, welche kleinen und großen Räder am Messestandort Hannover ineinander greifen müssen, damit der Besucher einen erfolgreichen Messetag erlebt.

Wir sind dabei, wenn die Kühe abgeladen und vom Tierarzt untersucht werden. Erst danach dürfen sie in die Kuhwaschanlage. Auf der Messe müssen alle Tiere besonders hübsch sein. Die Halle 11 wird zu einem speziellen Stall umgebaut, in dem während der Messetage die Kühe, Ziegen und Schafe leben und rund um die Uhr betreut werden.

In den Aufbautagen ist ausgeklügelte Logistik und Timing gefragt. Alle Abteilungen müssen jetzt zusammenarbeiten. Mehrere Halleninspekteure hetzen durch die Hallen und stehen den Ausstellern permanent zur Verfügung.
Der Ordnungsdienst regelt die Einfahrt der LKW´s auf dem Messegelände. Das Logistikteam lädt die teilweise tonnenschweren Exponate mit Gabelstaplern und Autokränen ab und bringt sie zum Messestand. 4000 cbm Verpackungsmaterial muss eingelagert und viele Tonnen Müll mit der Müllpresse bereits vor Ort komprimiert werden.

Unvorhersehbare Probleme sind an allen Ecken vorprogrammiert und müssen schnell gelöst werden.

zurück zur Auswahl