AB INS MUSEUM !

Der typische Museumsbesucher ist überdurchschnittlich gebildet, hat ein gehobenes Einkommen, interessiert sich mit großer Eigenmotivation für kulturelle Themen und kommt selten allein. Das zumindest verrät, statistisch gesehen von unbeirrter Konstanz, auch 2020, ein Blick in die kleinen und großen Ausstellungshallen quer durch die Republik. Trotz allerhand Bemühungen um mehr Besuchervielfalt, etwa durch engagierte Marketingkonzepte motivierter Museumsmacher- und Leiter: das Ringen um ein Publikum von gesamtgesellschaftlicher Lebens-und Alltagsrealität, der bürgerliche Diskurs über ein Werk jenseits von fachlicher Deutungshoheit oder wenigstens betont akademischer Reflexion – es bleibt vielfach noch ein Wunsch in Gedanken. Das online only Format AB INS MUSEUM… basiert auf der Idee sinnbildlich uns alle ins Museum zu holen – der Ort Museum wird darin zu einem völlig unprätentiösen Ort für Jedermann. Jeder kann Kunst betrachten, jeder kann etwas sehen, fühlen und wahrnehmen, auch ohne kunsthistorische Vorkenntnisse. Im Mittelpunkt steht die menschliche Intuition, ein unverstellter Blick, eine authentische Begegnung mit der Kunst und pure Neugierde als Gradmesser für rezipierende Kompetenz – unabhängig von Herkunft oder Bildungsgrad. Es gilt ganz offensiv und ungeschminkt Schwellenängste abzubauen, Diskurse und Begegnungen zwischen Kunst und Mensch anzuregen, die neue Blickwinkel und Perspektiven eröffnen. Am Ende einer jeden Museumsbegegnung steht ein unverhoffter Moment, eine überraschende Erkenntnis aus dem ‚Rendéz-vous mit der Unbekannten‘ für BesucherIn, ProtagonistIn und/ oder ZuschauerIn – nach dem Motto: ‚das Museum für alle ist zunächst das Museum jedes einzelnen.‘ Das ehrliche Urteil, das uns insgeheim aus der Seele spricht und eine Atmosphäre unterhaltsamer und unerwarteter Kommentare liefert, ohne Schere im Kopf.

Buch/Regie:
Heike Nikolaus

Produziert:
2020, ARD Kultur, Online only
5x10 min.


zurück zur Auswahl