Von nun an ohne Dich (AT)

Wenn sich ein nahe stehender Mensch dazu entscheidet aus dem gemeinsamen Leben zu gehen – ohne Abschied, ohne Hilferuf - bleibt bei den Hinterbliebenen nicht nur Trauer, sondern auch Wut und Verzweiflung. Sie fühlen sich ohnmächtig und fragen sich, wie sie den Verlust hätten verhindern können. Der Suizid verändert das Leben der Hinterbliebenen grundlegend. Der Vorfall begleitet die Betroffenen oft über viele Jahre hinweg und prägt ihre Biografie.

Wir begleiten zwei Frauen, die einen geliebten Menschen zu früh verloren haben. Heilt die Zeit wirklich Wunden und was braucht es, damit aus Schmerz, Trauer und Wut wieder Hoffnung wird. Wie lässt sich der Zustand verarbeiten, dass nun “der eine Platz am Familientisch” leerbleibt? Für die Betroffenen beginnt eine neue Zeitrechnung – das Leben vor und nach dem Suizid.

Buch/Regie:
Jessica Szczakiel

Produziert:
2020, WDR
45 min.


zurück zur Auswahl